Grafcet-FAQ 2

Diese Rubrik bietet die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Grafcet.
Sie vermissen Ihre Frage? Schreiben Sie mir!

Grafcet-FAQ 2
Eine Transition soll 5 Sekunden nachdem der Sensor B3 bedämpft wurde auslösen. Löst die Transition nach 5s auch aus, wenn B3 nur für sehr kurze Zeit (im Millisekundenbereich) bedämpft wird?

Antwort:

Die zugehörige Transitionsbedingung hierfür lautet 5s/B3.

Nein, die Transition löst nicht aus.

Erklärung:

Die 5s starten mit einer positiven Flanke von B3. Die 5s laufen jedoch nur dann (fehlerfrei) ab, wenn B3 den Wert True beibehält. Wechselt B3 nach wenigen Millisekungen jedoch seinen zustand von True auf False, so läuft die Zeit nicht weiter ab. Die Transition kann also nicht auslösen.

Wechselt jetzt B3 seinen Zustand abermals von False auf True (B3 liefert also wieder eine steigende Flanke), so beginnen die 5s erneut von vorne abzulaufen.

Möchten man oben beschriebenes Verhalten jedoch trotzdem in seine Anlage implementieren, so bietet folgender Grafcet (über einen kleinen Umweg) eine mögliche Lösung:

Ein kurzer Impuls von B3 lässt die Zeit von 5s fehlerfrei ablaufen.

Ein kurzer Impuls von B3 lässt die Zeit von 5s fehlerfrei ablaufen.

 

Schritt 2a führt keine konkrete Aktion innnerhalb der Analge aus. Der Anlagenbediener wird diesen Schritt während des Prozesses niemals wahrnehmen, denn für den Anlagenbediener gelangt die Steuerung von Schritt 2 (automatisch nach 5s) in den Schritt 3.

Da der Leerschritt nicht als wirklicher Produktionsschritt existiert, wurde als Bezeichnung 2a gewählt. Der Ersteller des Grafcets hat hier freie Wahl. Jedoch ist es ratsam, den Grafcet immer so zu gestalten, dass er lesefreundlich ist. Denn nur so kann er seinen Zweck (Erfassung der Anlagenfunktion) gut erfüllen.

Posted in Blog and tagged , , , .

Grafcet Schulungen, didkatisch klug aufbereitet. Mitglied der PAL Stuttgart, Fachausschuss (EAT) Mitglied der IHK Mittelfranken, Prüfungsausschuss (EAT) Autor im Europa-Lehrmittel Verlag (Arbeitsheft GRAFCET) Autor im ep-Elektropraktiker, Fachzeitschrift für Elektrofachkräfte in Handwerk, Industrie und Planungsbüros

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.