Grafcet 6 – Grafcet vs. FUP

Dies ist eine Antwort auf die Leseranfrage von Fabi96.

Es wird gezeigt, wie ein Initialschritt durch ein SPS Programm realisiert wird. In meinem Buch stelle ich vier verschiedene Möglichkeiten vor, einen Initialschritt/ Grafcet durch ein SPS Programm abzubilden.

Dieser einfache Grafcet soll in einen FUP umgesetzt werden:

 

vom Grafcet zum FUP

vom Grafcet zum FUP

 

 

 

 

 

 

 

Hier nun die erste Variante aus meinem Buch, der zugehörige FUP kann so aussehen:

vom Grafcet zum FUP; strukturiertes Programmieren

vom Grafcet zum FUP
strukturiertes Programmieren

Erklärung: Der Initialschritt wird genau dann "automatisch" gesetzt, wenn alle anderen Schritt nicht aktiv sind. Dies ist beim ersten Einschalten der Steuerung der Fall. Deshalb wurde an den Setzeingang von "X0" das UND-Gatter gelegt.

Beachten Sie die Rücksetzbedingung des letzen Schrittes. Der letze Schritt X2 wird durch den Taster S3 zurückgesetzt, dies führt in diesem Programm "automatisch" zum Setzen von X0. Und genau dieses Verhalten gibt der Grafcet auch vor.

 

 

Grafcet 5

Analogie Grafcet/FUP

Wie sieht der Grafcet aus, der Vorlage für den abgebildeten Programmausschnitt war?

Analogie Grafcet/FUP

einfache Schrittkette, Analogie Grafcet/FUP

 

Lösung:

Grafcet/FUP Analogie

Grafcet/FUP Analogie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmerkung: da hier nicht bekannt ist, welcher Schritt nach der Transition "S0" folgt, wurde die Transition selbst als Rücksetzbedingung gewählt.

Im Blogeintrag GRAFCET 6 sehen Sie, wie eine vollständige Umsetzung eines Grafcets in ein S7 Programm erfolgen kann.