Fehlerteufel 11

Bei der Erstellung eines GRAFCETs mit Alternativverzweigungen ist eine Regel besonders wichtig: „Eine Transition gilt erst dann als freigegeben, wenn alle Schritte die unmittelbar vor ihr liegen, aktiv sind. Im nachfolgenden GRAFCET ist es anlagenbedingt ausgeschlossen, dass die Transitionsbedinungen I1 und I2 gleichzeitg erfüllt sein können (Wahlschalter).

An welcher Stelle des GRAFCETs wurde genannte Regel nicht beachtet?

Transition an falscher Position

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An welcher Stelle muss demnach die Transition I3 platziert werden?
Lösung:

Transition an korrekter Position

Auch wenn die Transitionsbedingung nach Schritt 4 identisch mit der von Schritt 6 ist, darf man hier keine gemeinsame Transition verwenden!

Diese Grundregel wurde in der Bereitstellungsunterlage der PAL-Stuttgart (Elektroniker für Automatiserungstechnik -EAT-, Winter 2021/22) nicht immer beachtet.
Zur Korrektur dieser Fehler dient folgendes Video auf meinem YouTube Kanal.

Veröffentlicht in GRAFCET-Blog und verschlagwortet mit , , , .

Grafcet Schulungen, didkatisch klug aufbereitet. Mitglied der PAL Stuttgart, Fachausschuss (EAT) Mitglied der IHK Mittelfranken, Prüfungsausschuss (EAT) Autor im Europa-Lehrmittel Verlag (Arbeitsheft GRAFCET) Autor im ep-Elektropraktiker, Fachzeitschrift für Elektrofachkräfte in Handwerk, Industrie und Planungsbüros

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.