Grafcet – FAQ 21 Was versteht man unter einem Initialschritt in einem Grafcet?

Diese Rubrik bietet die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema GRAFCET. Sie vermissen Ihre Frage? Schreiben Sie mir!

Grafcet – FAQ 21
Was versteht man unter einem Initialschritt in einem Grafcet?

Das Zeichen des Initialschrittes ist das Schrittkästchen mit Doppelrahmen:

Initialschritt in einem GRAFCET

Initialschritt in einem GRAFCET

Ein Initialschritt ist in einem GRAFCET während der Anfangssituation (ohne weitere Bedingung) aktiv. Er wird also alleine dadurch aktiv, dass eine Anlage in den betriebsbereiten Zustand gebracht wird.

In diesem Grafcet-Video (Weiterleitung auf meinen YouTube Kanal) werden neben dem Initialschritt viele weitere Elemente eines Grafcets erklärt.

Grafcet – FAQ 20 Was ist eine Transitionsbedingung in einem Grafcet?

Diese Rubrik bietet die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema GRAFCET. Sie vermissen Ihre Frage? Schreiben Sie mir!

Grafcet – FAQ 20
Was ist eine Transitionsbedingung in einem Grafcet?

Eine Transitionsbedingung kann aus verschiedenen logischen Verknüpfungen bestehen. Liefert die Kombination dieser logischen Vernüpfungen den logischen Zustand „true“, so wird die Transitionsbedingung als „erfüllt“ betrachtet.

Die Transitionsbedinung ist erfüllt, wenn sowohl B9 als auch S3 die logischen Zustände „true“ besitzen. Die Transitionsbedingung B9&S3 gilt dann als „erfüllt“.

Transitionsbedingung in einem GRAFCET

Grafcet – FAQ 19 Was ist eine Transition in einem Grafcet?

Diese Rubrik bietet die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema GRAFCET. Sie vermissen Ihre Frage? Schreiben Sie mir!

Grafcet – FAQ 19
Was ist eine Transition in einem Grafcet?

Eine Transition wird als kurzer waagerechter Strich dargestellt, der oft zwischen zwei Schritten angebracht wird:

Transition in einem Grafcet

Rechts neben der Transition wird die Transitionsbedingung formuliert. Ist Schritt 9 aktiv und wird die Transitionsbedingung erfüllt, so löst die Transition aus. Schritt 10 wird aktiv.

Grafcet – FAQ 18 Welche Aufgabe erfüllt ein Grafcet?

Diese Rubrik bietet die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema GRAFCET. Sie vermissen Ihre Frage? Schreiben Sie mir!

Grafcet-FAQ 18
Welche Aufgabe erfüllt ein Grafcet?

Ein Grafcet kann mehrere Aufgaben erfüllen.

Ein Grafcet zur Anlagenplanung bzw. Anlagenerrichtung:
Steht der Bau einer Anlage an, so muss vor Beginn des Anlagenbaus deren spätere Funktion definiert und dokumentiert werden. In dieser Phase dient eine Grafcet für eine detailgenaue Dokumentation der gewünschten Anlagenfunktion. Alle an der Anlagenplanung beteiligten Mitarbeiter sprechen eine gemeinsame Sprache: Grafcet!

Ein Grafcet als Programmiervorlage:
Nach dem Bau der Anlage muss diese i.d.R. programmiert werden, sehr oft kommen hierbei Speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) zum Einsatz. Der bereits während der Anlagenplanung entstandene Grafcet dient nun dem SPS-Programmersteller als Programmiervorlage. Gewünschte Funktionsänderungen werden immer im Grafcet abgebildet.

Ein Grafcet zu Dokumentationszwecken:
Nach Abschluss der Programmerstellung Erfolgt die Inbetriebnahme der Anlage. Sollten hierbei weitere Funktionsänderungen nötig werden, so werden diese wieder in den Grafcet eingepflegt. Nach erfolgreicher Inbetriebnahme steht somit ein Grafcet zur Verfügung, der die komplette Funktion der Anlage detailgetreu darstellt. Der Grafcet dient nun zur Anlagendokumentation.

Der gesamte Prozess:

Funktionswunsch — Grafcet zur Anlagenplanung — Anlagenerrichtung — Grafcet als Programmiervorlage — Inbetriebnahme/ Grafcet bei Bedarf anpassen — Grafcet zur Dokumentation.

 

Grafcet – FAQ 17 Wie funktioniert ein Grafcet?

Diese Rubrik bietet die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema GRAFCET.Sie vermissen Ihre Frage? Schreiben Sie mir!

Grafcet-FAQ 17
Wie funktioniert ein Grafcet?

Ein Grafcet folgt mehrern Prinzipien:

1. Ein Grafcet besteht i.d.R. aus mehreren Schritten, die oftmals nacheinader aktiv werden.
2. Den verschiedenen Schritten kann man Aktionen zuordnen. Diese Aktion/ Arbeitshandlung wird dann ausgeführt, wenn der jeweilige Schritt im Grafcet aktiv ist.
3. Um von einen Schritt in den nächsten zu wechseln, muss die zwischen diesen Schritten liegende Weiterschaltbedingung auslösen (z.B. ein Schalter/ Taster/ Sensor wird betätigt).

Die obige Betrachtung eines Grafcets soll nur einen ersten, schnellen Einblick geben. Die drei formulierten Prinzipien sind etwas allgemeingültig formuliert.

In diesem Grafcet-Video (Weiterleitung auf meinen YouTube Kanal) werden viele Elemente eines Grafcets erklärt.

Grafcet – FAQ 16 Was ist ein Grafcet?

Diese Rubrik bietet die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema GRAFCET.Sie vermissen Ihre Frage? Schreiben Sie mir!

Grafcet-FAQ 16
Was ist ein Grafcet?

Ein Grafcet ist als eine Art Plan zu sehen, der (meist) einen technischen Ablauf beschreibt. Wer diesen „Grafcet-Plan“ lesen kann, der kann so den beschriebenen Ablauf einer Anlage detailliert wiedergeben. So könnte ein Grafcet beispielsweise alle Arbeitsschritte einer Anlage in der exakten Reihenfolge darstellen, die bei der Produktion eine Turnschuhes anfallen.

Das hier zu Grunde ligende Prinzip beruht auf einer schrittweisen Betrachtung des Produktionsprozesses. Im Arbeitschritt 1 wird dies gemacht, danach wird im Arbeitsschritt 2 das gemacht, usw.. Der „Grafcet-Plan“ besteht somit aus einer Aneinanderreihung von Einzelschritten, die miteinander verbunden für einen (oftmals komplexen) Arbeitsauflauf stehen.

In diesem Grafcet-Video (Weiterleitung auf meinen YouTube Kanal) werden viele Elemente eines Grafcets erklärt.

Grafcet – FAQ 15 Ausschaltverzögerung ohne vorheriges Einschalten?

Diese Rubrik bietet die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema GRAFCET.Sie vermissen Ihre Frage? Schreiben Sie mir!

Grafcet-FAQ 15
Schritt 25 ist aktiv, nun wird der Sensor B9 für eine Sekunde aktiv, danach bleibt er 6s inaktiv.
Welches Verhalten zeigt nun die Variable M2?

Grafcet, Ein/Ausschaltverzögerung

Lösung: Die Variable M2 bleibt über den gesamten betrachteten Zeitraum false.

Buch: Aufgabe 6 Waschmaschine

In diesem Blog-Eintrag wird die gewünschten Anlagenfunktionen der Aufgabe 6 „Waschmaschine“ aus dem Arbeitsheft GRAFCET (Verlag Europa-Lehrmittel) beschrieben.

An einer Waschmaschine startet der Waschvorgang durch Betätigung des Tasters S1, vorausgesetzt die Ladeklappe ist geschlossen (B1).
Das detailierte Anlagenverhalten zeigt das folgende Video:

Laden Sie sich das Software-Paket über den Downloadlink/ Europathek (vordere Umschlagseite in Ihrem Buch) herunter und installieren Sie das Software-Paket nach Anweisung auf Ihrem Windows-PC.

1. Ergänzen Sie den via Downloadlink vorgefertigten GRAFCET gemäß der Aufgabenstellung (beachten Sie dabei die in der GRAFCET-Datei angelegten Ein- und Ausgangsvariablen). [Programm: GRAFCET-STUDIO]
2. Öffnen Sie die via Downloadlink mitgelieferte PLC-Lab Datei (=interaktives Modell). [Programm: PLC-Lab Runtime]
3. Testen Sie das Anlagenverhalten Ihrer selbst erstellten Lösung, in dem Sie die PLC-Lab Datei mit Ihrem GRAFCET ansteuern.
4. Verändern bzw. verbessern Sie Ihre GRAFCET-Lösung solange, bis die Anlagensimmulation genau das gewünschte Verhalten zeigt.
Nun können Sie sicher sein, dass Ihre GRAFCET-Lösung korrekt ist!

Sie arbeiten als Ausbilder- oder Lehrer?
Mit dem GRAFCET-Lösungsbuch erhalten Sie über den Downloadlink alle GRAFCETS aus dem Kapitel „Aufgaben“ komplett ablauffertig gelöst.
Sie können das interaktive Modell also sofort über den vorgefertigten GRAFCET ansteuern und ablaufen lassen.
Ändern Sie den vorgefertigten GRAFCET nach Ihren Wünschen ab und beobachten Sie das neue Anlagenverhalten.

FAQ 14 – Speichernd wirkende Aktion sinnvoll?

Diese Rubrik bietet die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema GRAFCET.

Sie vermissen Ihre Frage? Schreiben Sie mir!

Grafcet-FAQ 14
Ist es richtig, dass man bei einem federrückgestellten Pneumatikventil (siehe Bild) speichernd wirkende Aktionen verwenden soll, wenn die Kolbenstange über mehrere Schritte hinweg ausgefahren bleiben soll?

Ventil Federrückstellung

Antwort: Nein, weder ist es nötig hier speichernd wirkende Aktionen zu verwenden, noch wird dazu geraten.
Warum wird zur Verwendung von kontinuierlich wirkenden Aktionen geraten?
Würde dieser Grafcet beispielsweise durch einen übergeordneten Grafcet deaktiviert, so wäre nicht klar, welchen Zustand die Variable M1 haben würde. Der Grafcet wäre u.U. deaktiviert, die Kolbenstange würde aber trotzdem ausgefahren bleiben:

In beiden Grafcets fährt die Kolbenstange aus, wenn Schritt 2 aktiv wird. Sie bleibt ausgefahren, bis Schritt 5 aktiv wird.

Buch: Aufgabe 5 Folgeschaltung mit drei Förderbändern

In diesem Blog-Eintrag wird die gewünschten Anlagenfunktionen der Aufgabe 5 „Folgeschaltung mit drei Förderbändern“ aus dem Arbeitsheft GRAFCET (Verlag Europa-Lehrmittel) beschrieben.

Um einen Materialstau zu vermeiden, lassen sich drei Förderbänder nur in einer bestimmten Reihenfolge nacheinander einschalten:
Zuerst Band 1 (Taster S1), danach Band 2 (Taster S2) und danach das letzte Band 3 (Taster S3).
Wenn das letzte Band läuft, öffnet sich automatisch ein Ventil und lässt solange Schüttgut auf das Band 3 fallen, bis alle Bänder stoppen (Taster S0, Taster S4).

Das Verhalten der Anlage sehen Sie im folgenden Video:

Laden Sie sich das Software-Paket über den Downloadlink/ Europathek (vordere Umschlagseite in Ihrem Buch) herunter und installieren Sie das Software-Paket nach Anweisung auf Ihrem Windows-PC.

1. Ergänzen Sie den via Downloadlink vorgefertigten GRAFCET gemäß der Aufgabenstellung (beachten Sie dabei die in der GRAFCET-Datei angelegten Ein- und Ausgangsvariablen). [Programm: GRAFCET-STUDIO]
2. Öffnen Sie die via Downloadlink mitgelieferte PLC-Lab Datei (=interaktives Modell). [Programm: PLC-Lab Runtime]
3. Testen Sie das Anlagenverhalten Ihrer selbst erstellten Lösung, in dem Sie die PLC-Lab Datei mit Ihrem GRAFCET ansteuern.
4. Verändern bzw. verbessern Sie Ihre GRAFCET-Lösung solange, bis die Anlagensimmulation genau das gewünschte Verhalten zeigt.
Nun können Sie sicher sein, dass Ihre GRAFCET-Lösung korrekt ist!

Sie arbeiten als Ausbilder- oder Lehrer?
Mit dem GRAFCET-Lösungsbuch erhalten Sie über den Downloadlink alle GRAFCETS aus dem Kapitel „Aufgaben“ komplett ablauffertig gelöst.
Sie können das interaktive Modell also sofort über den vorgefertigten GRAFCET ansteuern und ablaufen lassen.
Ändern Sie den vorgefertigten GRAFCET nach Ihren Wünschen ab und beobachten Sie das neue Anlagenverhalten.